Geschrieben am

GLM-Künstler verraten euch ihr Lieblingsrezept und empfehlen die passende Musik dazu

Heute verrät uns allerdings kein Künstler eines seiner Lieblingsrezepte, sondern unsere Produktmanagerin Veronika Preißler:

Spaghetti al Limone

Zutaten für 4 Personen:

500g Spaghetti

Schale von 2 unbehandelten Zitronen

Saft von 1 Zitrone

1 Becher Sahne

250 ml Gemüsefond

50g Parmesan

1 Knoblauchzehe

Salz

Pfeffer

1 Schuss Weißwein

etwas Petersilie

 

Für die Variante mit Garnelen:

400 g Garnelen (blanchiert, geschält, glasiert)

(geht auch mit Lachs, Krabben usw…je nach Geschmack)

Zubereitung:

Zitronenschale mit dem Zestenreißer (oder mit einer Reibe) abhobeln, anschließend mit heißem Wasser übergießen, kurz ziehen lassen und das Wasser durch ein Sieb wieder abgießen (um die Bitterstoffe zu entziehen).

Ein wenig Olivenöl in der Pfanne erhitzen, bei geringer Hitze kleingehackte Knoblauchzehe und kleingeriebene Zitronenschale hinzugeben, dann mit Weißwein ablöschen, Gemüsefond und Sahne aufgießen, kurz auf köcheln lassen, dann noch den Saft der Zitrone dazu gießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Währenddessen Spaghetti al dente kochen, dann Spaghetti in die Pfanne geben, durchrühren und kleinstgeriebenen Parmesan darunter mischen. Schön auf dem Teller anrichten und mit feingehackter Petersilie bestreuen.

 

Variante mit Garnelen:

Garnelen mit Olivenöl und Knoblauch anbraten und auf die fertig angerichteten Nudeln geben.

 

Einen bestimmten Soundtrack zu empfehlen fällt mir schwer, da gibt es nahezu unbegrenzte Möglichkeiten: wenn man alleine kocht, würde ich die Platte „Egal was kommt“ von Berta Epple empfehlen, zu den humorvollen Texten und dem swingenden Groove schwingt sich der Kochlöffel fast von alleine. Wenn es eher gesellig zugeht in der Küche, kann man mit „Valse Maria“ von Trio Laccasax, das auf dem Album „Passe Partout“ erschienen ist, den richtigen Rahmen schaffen…wer sich stilistisch nicht genau festlegen will, sollte sich die GLM Allstars Platte „The Sonnenhausen Sessions“ zu Gemüte führen. Mein Anspieltipp: der erste Song „Remember Paco“ von Cornelius Claudio Kreusch – macht Appetit auf mehr!

Und wenn das Essen auf dem Tisch steht: „Secret Recordings“ von Quadro Nuevo. Dieses Album wird ab Herbst (ausschließlich) als Teil des Earbooks „The Early Years“ erhältlich sein. Zu hören sind darauf bisher unveröffentlichte Aufnahmen – als Produktmanagerin durfte ich sie schon hören und es war Liebe auf den ersten Ton…

Für jeden, der Appetit auf „Egal was kommt“, „Passe Partout“ oder „The Sonnenhausen Sessions“ bekommen hat, halten wir folgendes Angebot bereit: Wer es bei uns mit dem Stichwort „Goa´s Rezept“ bestellt (bestellungen@glm.de), bekommt 30% auf den regulären Preis!

Hörpoben und Bestellung:

Berta Epple: http://www.glm.de/produkt/berta-epple-egal-was-kommt/

Trio Laccasax: http://www.glm.de/produkt/trio-laccasax-passe-partout/

GLM Allstars: http://www.glm.de/produkt/glm-allstars-the-sonnenhausen-sessions/

Und für das Earbook „The Early Years“ von Quadro Nuevo gibt es eine Vorbestellungsaktion und Hörporben unter

http://www.glm.de/produkt/quadro-nuevo-the-early-years/

 

Geschrieben am

Und weiter geht unsere Reihe „GLM-Künstler verraten Euch ihr Lieblingsrezept und empfehlen Euch die passende Musik dazu“. Diese Woche verrät uns Evelyn Huber eines ihrer Lieblingsrezepte

Low Carb Schoko Brownies

Grundsätzlich versuche ich mich, relativ kohlenhydratearm zu ernähren. Ist allerdings auf Tour nicht immer realisierbar. Aber wo es geht, wird Weizenmehl und raffinierter Zucker vermieden. Nun ist es aber durchaus so, dass ich den süßen Dingen des Lebens nicht abgeneigt bin. Hier für Euch eine superleckere Brownie Alternative. Wer es „noch gesünder“ mag, dem sei Bitter- oder sogar Zartbitterschokolade anstelle Vollmilch ans Herz gelegt. Ich wünsche Euch allen einen tollen Sommer und guten Appetit. Und wer Lust hat, der höre doch in meine CD/LP „Inspire“ zusammen mit Matthias Frey am präparierten Flügel, Christopher Herrmann am Cello und den beiden Ausnahmeperkussionisten Ramesh Shotham und Wolfgang Lohmeier rein.

Liebe Grüße von der Evelyn Huber

Zutaten (vorzugsweise Bio):

55 g Butter
50 g Vollmilch Kuvertüre
50 g Kakaopulver
3 Bio Eier
150 g Xucker (Erythrit)
70 g Mandelmehl
1/2 TL Backpulver
etwas Bio Vanille Pulver

 

Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, alle anderen Zutaten vermengen (Achtung: etwas trocken in der Konsistenz – ist aber ok). Eischnee untermengen. In eine kastige Brownieform (bei doppelter Menge wird ein flaches Backblech voll).

170° Ober-/Unterhitze,  20 Minuten backen. Fertig!

Wir wünschen viel Spaß und Genuss beim Backen! Für jeden, der Appetit auf das Album „Inspire“ von Evelyn Huber bekommen hat halten wir folgendes Angebot bereit: Wer es bei uns mit dem Stichwort „Evelyns Rezept“ bestellt, bekommt 30% auf den regulären Preis!

Geschrieben am

Coole Songs für heiße Tage

Hört Euch unsere neue Playlist „Ocean Feelings“ an und genießt die Erfrischung an diesen heißen Sommertagen.

Wenn Ihr Lust auf mehr GLM-Künstler und deren Musik habt, dann holt Euch das  GLM-Abo

Geschrieben am

Wir feiern Weltfrauentag

GLM gratuliert allen Musikerinnen zum Weltfrauentag! Höchste Zeit unsere Mädelsplatten zu entdecken – zur Feier des Tages gibt es auf alle unsere „weiblichen“ CDs 20% Rabatt im GLM Shop!

Geschrieben am

Konzerte, Konzerte, Konzerte

Wissen Sie schon, was Sie morgen Abend machen werden? Wir hätten da ein paar Ideen für Sie parat:

Für Gitarrenfans und solche, die es noch werden wollen, empfehlen wir das Gitarrenfestival Saitensprünge in Bad Aibling mit Café del Mundo FM202-Pressefoto-by Mike Meyer
image2

Wer neben super Musik auch noch spannende Geschichten hören möchte, auf zu Sven Faller zur Eröffnung der Erdinger Jazztage!

Wer sich nach etwas Weiblichkeit auf der Bühne sehnt, sollte entweder zu LANIA in die Bar Gabanyi in München kommen, dort erwartet Sie poppiger Jazz oder jazziger Pop, ganz wie Sie möchten, auf alle Fälle feinstens arrangiert!FM210 Cover Web jenny_evans-19-07-2016-1077011-klein

Und last but not least, wer ein Urgestein der Münchner Jazz Szene erleben will, ab in die Münchner Unterfahrt zu Jenny Evans und ihrer Releaseparty „Be what you want to“!