Roland Balogh – twins effect

SKU: EC 546MP3 Categories: ,

Description

Roland Balogh Guitar
Zoltán Balogh Piano
József Bordás Drums
Joseph Horváth Bass
Emilió feat. on Track 2
Mihály Borbély feat. on Track 6
Kitty Rontó feat. on Track 9

1. The Hero (Roland Balogh, Zoltán Balogh) 9:33
2. Flamenco (Roland Balogh, Zoltán Balogh) 7:20
3. In Memorian Fellini (Roland Balogh, Zoltán Balogh) 7:18
4. Finucci Blues (Roland Balogh, Zoltán Balogh) 7:37
5. Gipsy Camp Goes To Sky (Jevgenyij Doga) 5:56
6. Twins Effect (Roland Balogh, Zoltán Balogh) 6:56
7. Round About Midnight (Thelonius Monk) 9:46
8. The Thief (Roland Balogh, Zoltán Balogh) 6:55
9. Lord I Come To You (Geoff Bullock) 6:25

 

“Ich versuche meine eigene musikalische Welt und meine musikalische Nachricht mit dem Publikum zu teilen”.

Diese Worte stammen von Roland Balogh, einem der begabtesten Jazzgitarristen aus Ungarn. Der 27 jährige Ungar verpackt in seine Nachricht berauschende Jazzakkorde, die er gekonnt mit abwechslungsreichen rockigen Grooves variiert. Einflüsse aus Jazz-Fusion, Latin-Style und sogar African Pop sind unverkennbar. All das ist zu hören auf seiner Debüt-CD, schwungvoll, berührend und charmant.

Sein grandioses Gitarrenspiel ist das Ergebnis früher Förderung durch Privatunterricht bei verschiedenen Gitarristen.
Preise und Auszeichnungen ließen nicht lange auf sich warten: Mit 15 Jahren gewann er den 3. Platz beim Internationalen ungarischen Jazz Festival (zusammen mit seinem Zwillingsbruder am Piano) Ein Jahr darauf folgte ein Preis beim Szolnok Jazz Gitarren Wettbewerb. 2008 gewann Roland Balogh den zweiten Platz beim Ungarischen Jazz Combo Wettbewerb mit seiner Band Finucci Bros Quartet. Seinen größten Erfolg feierte Roland Balogh 2009 beim renommierten “Montreux Jazz Guitar” Wettbewerb (unter dem Jury-Vorsitz von Lee Ritenour), wo er nicht nur das Publikum begeisterte, sondern auch ersten Platz belegte. 2010 konnte er zusammen mit dem Sänger Emilio im Duo den Wettbewerb “Voice & Guitar” in Völklingen für sich entscheiden.

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Roland Balogh – twins effect”

Your email address will not be published. Required fields are marked *