Duo Oltheten-Gomide

Das Duo Oltheten Gomide wurde 2013 gegründet, als Daphne Oltheten (Violine) und Henrique Gomide (Klavier) am Königlichen Konservatorium von Den Haag (Niederlande) studierten. Die Sonate für Violine und Klavier von Claude Debussy – das letzte Stück, das der französische Komponist geschrieben hat – diente ihnen als Inspiration, ein Projekt zu starten. Ihre unmittelbare Affinität und ähnliche musikalische Ideen führten dazu, dass sie schnell mehrere Sonaten in ihr Repertoire aufnahmen.

Das Duo ist in wichtigen Konzertsälen und auf Festivals in den Niederlanden, Brasilien und Deutschland aufgetreten und hat zwei CDs veröffentlicht. Die erste CD des Duos enthält Violin-Sonaten von Mozart, Schubert und Grieg. Im Jahr 2019 veröffentlichten sie ihre zweite CD mit dem Titel “Diálogo” (A Casa Discos). Sie enthält kurze Stücke von zeitgenössischen brasilianischen Komponisten, denen zwei monumentale Sonaten von Beethoven und Brahms gegenüberstehen.

Ihr neues Album BRASIS widmen sie den großen Erneueren der brasilianischen Musik im ausgehenden 20. Jahrhundert. In dem Anliegen, der Welt einen unter Wasser liegenden Teil dieses musikalischen Eisbergs Brasilien vorzustellen, taucht das Duo in die Werke bisher wenig bekannter Komponisten ein. Ein Teil der gesammelten Schönheiten findet sich unter den 12 Titeln dieses Albums, das keinen treffenderen Namen hätte bekommen können: „Brasis“, auf Portugiesisch die Mehrzahl von Brasilien (Brasil).