Geschrieben am

The Wide Point – Nicole Heartseeker & Mulo Francel

The Wide Point

Improvisation over Larghetto (by Georg Friedrich Händel (1685-1759) aus der Sonate A-Moll, Op. 1, Nr. 4)

Nicole Heartseeker – piano
Mulo Francel – tenor sax

Die Sonate a-Moll wurde von Georg Friedrich Händel für Blockflöte und Cembalo als Kammermusik komponiert. Das Autogrammmanuskript, eine schöne Kopie, die höchstwahrscheinlich 1712 angefertigt wurde, gibt diese Instrumentierung in italienischer Sprache wieder: “flauto e cembalo”.

Später wurde Händels Sonaten auch für andere Solo-Instrumente plus Cembalo oder Streichorchester arrangiert.

Die Version von Nicole Heartseeker und Mulo Francel für Tenor Sax und Piano behält Händels langsam schreitenden Puls bei, löst sich jedoch melodisch vom Original.

Zur Musik: The Wide Point

Geschrieben am

El Zaitoun – Cairo Steps feat. Ragy Kamal

El Zaitoun – Cairo Steps feat. Ragy Kamal

Cairo Steps Bandmitglieder in Deutschland und Ägypten konnten sich während des Lockdown nicht sehen und sich nur virtuell treffen. Sie haben sich ein virtuelles Cafe gegründet, wo Sie sich jeden Freitag treffen und Ideen , Gedanken und News zwischen den beiden Ländern austauschen: Diwan Cafe

Am Ende des Treffens, hat einer der Solisten Musik allein auf seinem Instrument gespielt. Diese Aufnahmen waren so schön und dienten als Dokumentation der Corona Zeit für die Band, was  Basem Darwisch  auf die Idee gebracht hat, diese Solomomente zu veröffentlichen. Es sind Soloinstrumentenauftritte mit einem “One Take”  einmalige Aufnahme ohne Verbesserungen, damit es authentisch bleibt …

Diwan Cafe soll das Publikum zum Nachdenken und meditieren verhelfen.

Zur Musik: El Zaitoun

Geschrieben am

Spätsommersonnenwinde (feat. Helena Goldt, Katie Barlas)

Spätsommersonnenwinde (feat. Helena Goldt, Katie Barlas) [Yearning Lock Down Songs]

Musik: https://glm.lnk.to/Spaetsommersonnenwinde

Spätsommersonnenwinde – ein sehnsuchtsvolles Herbstlied in russisch gesungen, komponiert, getextet und gesungen von der wunderbaren Helena Goldt. Mit Katie Barlas an der Geige und Andreas Hinterseher am Akkordeon, Piano und Bass.

Lass duftend warme Brisen
durch mich wehn
in Rot getauchte Blätter
sich stürmisch um mich drehn’

Von Licht erfüllte Tage
golden hell
vergingen und verblassten
uns beiden viel zu schnell

Spätsommersonnenwinde
lassen mich zu dir finden
lassen ein Echo klingen:
Es hallt ein Lied von dir
und mir

Spätsommersonnenwinde
lassen mich zu Dir finden
lassen mein Herz erklingen:
Es singt ein Lied von dir
und mir

Ich folge den Spuren
Unser Paradies
Wenn unser Glanz verfliegt
Dann wird ein Berg zu Sand,
ein Strom versiegt

Es ist so tiefe Sehnsucht,
die uns treibt,
bittersüße Lieder schreibt.
Leben heisst Hoffen,
dass Liebe bleibt.

Zum Video hier: https://youtu.be/fGq3FQgME4c

Geschrieben am

Neue Veröffentlichung: Garden City (feat. Cairo Opera Orchestra, Nayer Nagui) Live von Cairo Steps

Neues Release: Garden City (feat. Cairo Opera Orchestra – COO – أوركسترا أوبرا القاهرةNayer Nagui) Live von Cairo Steps كايرو ستيبس

Es ist ein neues Projekt von Cairo Steps, das zeigt, wie ägyptische Musik mit einem modernen orchestralen Jazz-Sound präsentiert werden kann. Es war die erste Zusammenarbeit zwischen Cairo Steps und dem Cairo Opera Orchestra unter der Leitung des bekannten ägyptischen Dirigenten Nayer Nagui.

Garden City ist eines der wohlhabenden Wohnviertel in Kairo, das 1880 gegründet wurde, mit seinen ruhigen, windigen, von Bäumen gesäumten Straßen, schönen Gärten und eleganten, dekorativen Palästen. Garden City wurde nach dem Vorbild eines englischen Gartenvororts gestaltet, der Ruhe und Sicherheit ausstrahlen sollte.

Die Komposition “Garden City” von Basem Darwisch illustriert die Atmosphäre und erinnert an die Geschichte dieses Viertels, wenn man durch die alten Straßen dieses eleganten Viertels geht.

Zur Musik: https://glm.lnk.to/gardencity

Youtube-Video: https://youtu.be/JhSVSS7Pri4

Geschrieben am

Happy Release Day: MARE von Quadro Nuevo

Gerade in den Zeiten des Lockdowns ist es wichtig zu träumen. In nächster Zeit gibt es nur wenig Möglichkeiten, sich Musik live anzuhören und zu sehen. Nie war es wichtiger, Träume und Visionen nach Hause zu holen.

The Mediterranean lightness of being – Music from the sea – the sea full of dreams

Setz die Sonnenbrille auf, hör diese Musik – und die trivialen Sorgen des Alltags verlieren sich als verschwommene Erinnerungen an ein längst schon entschwundenes Gestern in der Ferne.

MARE ist Musik gewordenes Wellenrauschen.

MARE ist südliche Meeresbrise, die seit jeher die Phantasie des Mitteleuropäers beflügelt.

MARE erglänzt in allen betörenden Klangfarben eines ersehnten Paradieses und duftet nach Dolce Vita, reifen Zitronen und gelben Bikinis.

Zur Musik: https://glm.lnk.to/mare

Mehr Infos gibt es hier: https://www.glm.de/produkt/quadro-nuevo-mare/