Geschrieben am

Happy Release Day: Timofey Sattarov – Hyperbola

Mathematisch gesehen ist die Hyperbel eine Kurve, die aus zwei zueinander symmetrischen, sich ins Unendliche erstreckenden Ästen besteht. Für Timofey Sattarov ist es die perfekte Beschreibung der akustischen Klangkurve, die beim Akkordeonspiel entsteht. Nach jahrelanger Forschung am Instrument präsentiert der Musiker sein Soloalbum Hyperbola. Das Akkordeon erklingt dabei wie eine mehrköpfige Band. Die Kompositionen vereinen groovige Rhythmuspattern mit perkussiven Effekten und facettenreicher Melodik. Dabei vermischen sich wie selbstverständlich, Elemente aus Jazz-, Pop-, Lounge-, Minimal- und Weltmusik.

Geprägt von erfinderischer Neugier geht die Musik in Berührung mit der heutigen Zeit. Es sind 7 Stücke auf dem Album, deren Namen für sich sprechen. So verinnerlicht das Perpetuum Mobile den nicht aufzuhaltenden Mechanismus unserer Zivilisation. Das verspielte Stück Hold the Line erinnert an die wohl bekannte Situation in der Warteschleife während eines Telefonats.  Der Titel Mini verweist auf die stilistischen Mittel der Minimal Musik, die in diesem Stück zum Tragen kommen.  Einen Höhepunkt erreicht das Album in Northern Lights. Die atmosphärisch schmelzenden Stimmen der Polarlichter erschaffen ein Gefühl von unendlicher Weite und Melancholie. Das Stück The Beast verdankt seinen Namen der unheimlich schwer umsetzbaren technischen Komplexität.  Das Stück Sci-Fi nimmt uns auf eine spannende kosmische Reise mit, deren nächste Wendung nie vorhersehbar ist.  Der Name Joke verweist auf den scherzhaften Charakter des Stückes

Zur Musik: https://glmmusic.de/HyperbolaWE

Weitere Infos: https://www.glm.de/produkt/timofey-sattarov-hyperbola/

Geschrieben am

Happy Release Day: Die kleine Fee Felicitas erlöst die verzauberten Tiere von Johanna Weiß (Hörbuch )

Die kleine Fee Felicitas erlöst die verzauberten Tiere von Johanna Weiß (Hörbuch)
mit Sprecherin Rita Russek und Musik von Quadro Nuevo

Als im Sommer 2020 die Pandemie die Welt in einen Lockdown zwang, ging plötzlich mit Musik und insbesondere Gesang gar nichts mehr. Zum Glück war Johanna Weiß in dieser für alle Musiker sehr schwierigen Zeit als Mutter einer kleinen Tochter sehr gefordert. Und beim Anschauen von Tierkinder-Büchern wurde wie schon in ihrer Kindheit zu jedem Tier laut das passende Lied gesungen. Dabei entstand die Idee, eine Geschichte rund um Tier-Kinderlieder zu schreiben. Eines sonnigen Nachmittags war die Figur der kleinen Fee Felicitas geboren, die sich ihre Welt einfach mit Musik schön zaubert. Sie lebt in einem uralten verwunschenen Schloss und kann alle hässlichen Geräusche in schöne Melodien verwandeln. Dem tropfenden Wasserhahn entlockt sie eine muntere Guten-Morgen-Musik und verwandelt das Heulen des Windes in eine schwungvolle Polka.

Ein musikalisches Hörbuch für Kinder ab drei Jahren.

Zum Hörbuch: https://glmmusic.de/DiekleineFee

Mehr Infos: https://www.glm.de/produkt/johanna-weiss-die-kleine-fee-felicitas-erloest-die-verzauberten-tiere/

 

Geschrieben am

Happy Release Day: L‘ENSEMBLE WEGELE-SAGNER FEAT. ANNEDORE WIENERT – STORIE

Angezogen und fasziniert von der kulturellen Vielfalt Siziliens, wollte Peter Wegele ein musikalisches Projekt ins Leben rufen mit deutschen und sizilianischen Musikern. Einer der herausragenden
Studenten, heute einer der gefragtesten Musiker Siziliens, ist der Percussionist Sergio Calì. Mit ihm zusammen und mit Lelio Giannetto, viele Jahre Impresario von Curva Minore, einem Verein für zeitgenössische Musik, machte Peter Wegele 2014 und 2015 erste Aufnahmen in Palermo.

Die musikalische Richtung war klar: getragen von hauptsächlich lateinamerikanischen Rhythmen sollte die Produktion die Musik und Kultur beider Welten atmen. Daher wird bei den Aufnahmen die Oboen- und Englischhorn-Virtuosin Annedore Wienert aus Berlin gefeatured, mit der Wegele seit einigen Jahren in dem vielbeachteten Duo „Necessarily Two“ zusammenspielt, eine „gelungene Synthese beider Welten, der Klassik und des Jazz“. In Florian Sagner konnte Peter Wegele einen langjährigen musikalischen Weggefährten in das Projekt einbinden.

Zur Musik: https://glmmusic.de/StorieWE

Mehr Infos: https://www.glm.de/produkt/lensemble-wegele-sagner-feat-annedore-wienert-storie/

Geschrieben am

Happy Release Day: Tales for my mother – Lottchen

„Tales For My Mother“, das neue Lottchen-Album nach den preisgekrönten „Lazy Afternoon“, „Travelling Birds“ und „Quiet Storm“, ist eine Ode ans Mutter-Sein. Eine ebenso berührende wie spannende Reise durch das Wunder des Lebens und Leben-Schenkens im unverwechselbar lyrischen Stil des Duos. Ganz auf ihr Thema und ihre Melodien konzentriert.

Auf Vinyl oder den Streaming-Plattformen oder in Youtube-Videos

Mehr Infos: Lottchen – Tales for my mother

Zur Musik und Videos https://glmmusic.de/Talesformymother

 

Geschrieben am

Happy Release Day: CALM – Evelyn Huber

Aller guten Dinge sind vier – nach drei bemerkenswerten Alben (Somervilla Samba, 2011, Inspire, 2016 und Evelyn Huber & Sirius Quartet, 2019) kommt nun nach zwei Jahren ein weiteres Solo-Album von Evelyn Huber.
 
CALM ist ein Album, das die Harfe in den Mittelpunkt stellt, ihr Raum zum Klingen und Atmen gibt. Mit CALM ist Evelyn Huber ein besonderes Klangerlebnis gelungen – Hingebungsvoll und atmosphärisch-meditativ – so lässt sich die Stimmung von Hubers Spiel auf ihrem neuen Album beschreiben.
Der pure Harfenklang, kristallklar und filigran aufgenommen, machen diese Aufnahmen zu etwas Besonderem:
Entstanden aus der Stille des Corona-Lockdowns zu Hause im eigenen, akustisch genialen und mit feinsten Mikrofonen ausgestatteten Ankleidezimmertonstudio.
Die Musik zum Reinhören und Bestellen: https://glmmusic.de/CalmWE
Mehr Informationen gibt’s hier: https://www.glm.de/produkt/evelyn-huber-calm/