Geschrieben am

Trio Laccasax – In Music at Home

Heute geht das neue Album “IN MUSIC AT HOME” von Trio Laccasax auf Reisen, immer auf der Suche nach einer neuen Heimat…ideal zum Runterkommen, Reinfühlen, Abgehen und Genießen – also ein 1a Weggefährte für sämtliche Lebenslagen. Wer so einer CD ein schönes Zuhause bieten will, kann sie gerne hier bestellen:
http://smarturl.it/inmusicathome

 

Auf ihrer ersten CD “Passe Partout” hat Trio Laccasax in seiner Stammbesetzung gespielt. Beim zweiten Album wird klar, dass sich die Musiker an verschiedenen Instrumenten beheimatet fühlen und die Stammbesetzung wird aufgelöst. In dem neuen Programm, das sich hauptsächlich während und aus der Tournee 2017 heraus entwickelt hat, spielt Timofey Sattarov fast ein Drittel der Spielzeit Klavier anstatt Akkordeon, der Saxophonist Adrey Lakisov wechselt immer wieder zwischen Gitarre und Saxophon und der Bassist Bernd Gesell nutzt seinen Kontrabass oft auch für Percussion. Die Grenzen der herkömmlichen Spieltechniken werden überschritten, moderne Spieltechniken der jeweiligen Musikinstrumente kommen zum Einsatz. All das erweitert das Klangspektrum. Es ist, wenn man so will, die vierte Dimension in der dreidimensionalen Besetzung.

 

Im Mittelpunkt von „IN MUSIC AT HOME“ stehen diesmal Eigenkompositionen, wie z.B. das melancholische Le Petit Prince, oder auch Suse (abgeleitet von den darin enthaltenen Sus-Akkorden), das man als eine musikalische Enzyklopädie im 5-Minuten-Format bezeichnen kann. Bernd Gesell erzeugt mit einem ausgedehnten Bass-Solo eine klangreiche Tiefebene bei Horizontale, wobei man beim ersten Höreindruck den Kontrabass auch mit einem Zimbal verwechseln könnte. Nach wie vor dabei im Gepäck sind Astor Piazzolla Kompositionen, wie Le Grand Tango und Reminiscence, die in einem Trio Laccasax-typischen Kleid erscheinen.

 

 

Timofey Sattarov Akkordeon, Piano / Komposition

Andrey Lakisov Saxophone, Gitarre

Bernd Gesell Kontrabass

Geschrieben am

Wir feiern den International Jazz Day!

Yeah – heute feiern wir den International Jazz Day!

Wer mitfeiern will, kann sich an unserer Spotify Playlist erfreuen.

Oder noch besser versandkostenfrei bis 02.05.2018, 12:00 Uhr im GLM Shop CDs bestellen und sich von GLM eine CD dazu schenken lassen…

Wir wünschen einen jazzigen Start in die Woche!

Geschrieben am

Jazz Award in Gold für Quadro Nuevo & Cairo Steps

Vor einem Jahr wurde die gemeinsame CD „Flying carpet“ bei GLM Music veröffentlicht. Am 19.4. gaben die beiden Ensembles Quadro Nuevo und Cairo Steps ein Konzert im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie. Als Gast mit auf der Bühne war die Flötistin Ines Abdel Dayem, inzwischen Kulturministerin Ägyptens. Zum Abschluss des Konzertes übergab Georg Löffler von GLM Music den Jazz Award stellvertretend für die ägyptischen Musiker an Ines Abdel Dayem, für Quadro Nuevo an Evelyn Huber sowie an Basem Darwisch für die in Deutschland beheimateten Musiker von Cairo Steps.

Wer die CD gerne möchte, kann sie jetzt für EUR 15,99 ohne Versandkosten bestellen. Um den Anlass gebührend zu feiern gibt es für die ersten 20 Bestellungen als Geschenk die GLM Allstars CD “The Sonnenhausen Sessions” obendrauf!

Geschrieben am

Oster-Rabatt bei GLM bietet bunte Auswahl an CDs für jedes Nest!

Wer sich oder seinen Liebsten noch ein musikalisches Ei ins Osternest legen will,
sollte nicht auf unseren Oster-Rabatt verzichten:

Einfach den Gutscheincode Ostern eingeben, dann gilt:
Ab einem Warenwert von EUR 30 gibt es von uns 20% auf den Warenkorb!

Den Gutschein könnt ihr bis zum Ostermontag um 23:59 bei uns im Shop unter www.glm.de einlösen!

Einen visuellen Eindruck könnt ihr euch auf dem GLM Youtube Kanal machen!

Wer sich lieber ins GLM Repertoire einhören will, dem empfehlen wir unsere “EASTER EGGS” Playlist bei Spotify!

Geschrieben am

GLM-Künstler verraten euch ihr Lieblingsrezept und empfehlen die passende Musik dazu

Heute verrät uns Stefanie Boltz, was bei ihr auf den Tisch kommt: “Ich mache (fast) nichts im Leben nach Rezept. Am liebsten immer aus dem Bauch, und improvisiert, mit Spielfreude.
So auch in der Küche. Kühlschrank auf, sehen, was da ist und loslegen. Mit Muße kochen ist etwas Schönes, aber das schaffe ich zeitlich nur am Wochenende.
Mittags mache ich mir also immer ein “creative bowl”. Dabei sein müssen: Blattsalate, Rohkost, Obst, Nüsse, frische Kräuter. Manchmal Reis, Quinoa, Bratlonge, Kartoffeln, oder Brot dazu.
Heute ist in meiner Bowl Folgendes gelandet:
Rapunzel, Wildkräuter, Paprika, Avocado, Karotten, rote Beete, Pekannüsse, Sesam. Und Basilikum.” Als Soundtrack eignet sich natürlich eines der Werke von Stefanie Boltz: deswegen gibt es 30% Rabatt auf ihren Backkatalog und wer die neue CD “THE DOOR” bestellt, bekommt gratis eine “GLM Allstars – The Sonnenhausen Sessions” von uns dazu. (www.glm.de)