Roger Jannotta & Thorsten Klentze Project

Roger Jannotta und Thorsten Klentze kennen sich schon lange – höchste Zeit die gemeinsame Entwicklung ihrer musikalischen Reise zu veröffentlichen. In den 20 Jahren gab es zahlreiche gemeinsame Projekte und Produktionen, die die Beiden dokumentiert haben. Die vorliegenden Aufnahmen sind sozusagen die Crème de la Crème der gemeinsamen Jahre.

Lyrisch und modern zaubert das Sextett farbenreiche Klangbilder voller Überraschungen, schlichter Schönheit oder mitreißendem Groove über den Kompositionen und Songs der beiden Bandleader, die viel Raum für Improvisation lassen.

Mit sicherem Gespür für die Wahl der Mitmusiker haben die Beiden eine hochkarätige Band der Münchner Szene zusammengestellt.

Die Sängerin Natalie Elwood legt mit ihrer klangvollen Stimme unvergessliche Gefühlsspuren über die Songs und verzaubert die Zuhörer mit ihrer – fast instrumental klingenden – Improvisation.

Mathias Engls‘ kristallklares, geschmeidiges Flügelhorn und seine packend swingende Trompete umspielen jede noch so komplexe harmonische Wendung mit Raffinesse.

Energiegeladen, mitreißend groovt der Bass von Paul Tietze – mit traumwandlerischer Leichtigkeit und Spielwitz gibt er der Musik die Erdung. Das mit großem emotionalen Ausdruck gestaltete polyrhythmische Spiel Harald Rüschenbaums lässt den Klang der Band in eine dynamische Farbpalette verschmelzen.