Robert Wolf

Im Januar 1996 wurde das Quartett Quadro Nuevo gegründet. Der Musikstil wird von der Band als eine Mischung aus (Zitat Quadro Nuevo) „TangoValse MusetteFlamenco, liebevoll entstaubte Filmmusik und ein fast schon verklungenes Italien “ beschrieben. Zur ursprünglichen Besetzung gehörten der Gitarrist Robert Wolf, der Saxophonist Mulo Francel, der Bassist D.D. Lowka und der Akkordeonist Heinz-Ludger Jeromin, der seit Canzone della Strada (2002) durch Andreas Hinterseher ersetzt wurde. Das Quartett spielte auf zahlreichen renommierten Festivals wie dem Montreal Jazz Festival, der Internationalen Jazzwoche Burghausen, dem Rheingau Musik Festival und dem Palatia jazz. Weltweit gab die Band bisher rund 1500 Konzerte.

Im Jahre 2008 lieferte sie die Filmmusik zu dem dokumentarischen Kinofilm Zwei halbe Leben sind kein Ganzes von Servet Ahmet Golbol.

Seit November 2008 war der Gitarrist Robert Wolf nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall mit dem Band-Bus vom Hals abwärts querschnittsgelähmt.[1] Im April 2015 starb er an den Spätfolgen des Unfalls.[2][3]

Einer seiner wundervollen Kompositionen: Per Il Mio Amore gespielt von Quadro Nuevo. Das komplette Album CANZONE DELLE STRADA von Quadro Nuevo gibts hier: https://smarturl.it/qncanzonedellastrada

Quadro Nuevo – Per Il Mio Amore

Quadro Nuevo - Canzone Della Strada

Mehr Musik von Robert Wolf hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.