Robert Keßler

„Hervorragender Instrumentalist!“ ( Gitarre und Bass 07/09)

„Vielversprechend und sehr hörenswert, seine Soli sind hervorragende Kleinode“
(Andreas Polte – Archtop Germany 12/08)

„Keßlers Debüt ist ein Paukenschlag“
(Andreas Schmitz Dez.08)

Robert Keßler ist Gitarrist und Komponist, in dessen Musik sich zeitgenössischer Jazz mit Weltmusik, Blues und Pop verbindet.

Robert Keßler wurde 1984 geboren und wuchs in Berlin auf. Mit 11 Jahren begann er das klassische Gitarrenspiel und studierte nach dem Abitur an der Hochschule für Musik Hanns Eisler und am Jazz-Institut Berlin Jazzgitarre. Zu seinen Lehrern zählten u.a. Manfred Dierkes, Kurt Rosenwinkel, Frank Möbus, Hubert Nuss, Claudia Hein, Sigi Busch, Jiggs Whigham, Gerd Miegel, Jeanfrancois Prins und John Hollenbeck. Zudem nahm er an Workshops u.a. bei Mark Whitfield, Aaron Goldberg, Marc Dresser, Chris Potter und Hank Jones teil. In privaten Studien beschäftigte er sich intensiv mit klassischer Gitarrenliteratur, Flamenco, brasilianischer und akustischer Gitarrenmusik.

2006 gründete er die Robert Keßler Group, die neben KlezmeyersSpell & StringOscars Delight und Voz Y La Guitarra das Zentrum seines musikalischen und kompositorischen Schaffens bildet. 2008 erschien sein Debüt-Album „Jasmin“, das u.A. von Archtop Germany zum Album des Jahres nominiert wurde.

Neben der Tätigkeit als Bandleader und Komponist ist er ein gefragter Live und Studiogitarrist in den Bereichen Jazz, Blues-Rock, Pop, Brasil, Flamenco mit CD-Poduktionen, Konzerten und Tourneen durch Deutschland und Europa u.A. mit The New York Voices, Jocelyn B. Smith, Elen Wendt, Christian Meyers Nachtcafé, Vocal Invitation, Lili Dahab, Dietrich Koch Big Band, Berlin Big Band, Cafe du Jazz, Son Madol, Mantigo …

Er hat diverse Film, Fernweh und Werbeproduktionen eingespielt.