Gregor Huebner – El Violin Latino Vol. 3 – Los Soñadores

8,99 

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: FM 240 Kategorien: , , Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Gregor Huebner electric + acoustic violin, ovtave violin, vocals
Yumarya voice
Klaus Mueller piano
John Benitez bass
Louie Bauzo congas /bongos / quinto / caja
Jerome Goldschmidt congas / bata / cachimbo / vocals
Ludwig Alfonso drums

Mappy Torres voice on track 11
Karen Joseph flute on track 6, 7 and 11
Ruben Rodriguez bass on track 6,7 and 11
Johnny Almendra timbales on track 6,7 and 11
Edmar Castaneda harp special guest on track 5

Dedicated to the memory of Mappy Torres

Nun ist sie da – die dritte CD der El Violin Latino Serie von Gregor Huebner. Wie bei den vorhergehenden Alben versammelte der Geiger und Komponist eine illustre Gruppe im Studio und es entstand eine Zusammenarbeit wunderbarer Musiker. Die Weggefährten Gregor Huebners haben dieses Album zu einem neuen Meilenstein in seiner Musikerlaufbahn gemacht. Die unglaubliche Sängerin Yumarya aus Curaçao, Edmar Castaneda aus Kolumbien an der Harfe sowie Huebner’s Bandmitglieder Klaus Mueller, Jerome Goldschmidt, John Benitez, Louie Bauzo, Ludwig Alfonso, ferner aus früheren Aufnahmen Karen Joseph, Mappy Torres, Johnny Almendra und Ruben Rodriguez haben ihn zu dieser Aufnahme inspiriert.

Wie auch auf den vorangegangenen Alben sind sowohl Eigenkompositionen aus Huebners Feder als auch Latin Standards zu hören, unter ihnen bekannte Songs, aber auch wiedergefundene Schätze. Befassten sich die Vorgängeralben mit dem gesamten Spektrum der lateinamerikanischen Musik, konzentriert sich dieses Album auf die musikalische und rhythmische Welt Cubas.

Um die Verbindung von Jazz und Latin Music zu verdeutlichen ist “Equinox” von John Coltrane, im kubanischen Stil arrangiert, die ideale Komposition, um dieses Album zu beginnen, gefolgt von “Obsesión” geschrieben von Pedro Florez. Dabei handelt es sich um einen bekannten Latin Standard, arrangiert im Stil von Jerry Gonzalez‘ Fort Apachee Band.

Bei der Aufnahme von “Los Soñadores / Dreamers”, einer Eigenkomposition, gab es im Studio magische Momente. Bei dem Titelsong der CD handelt es sich um ein Bekenntnis zu den sogenannten Dreamers, die nicht dokumentierten Kinder von Immigranten in den USA, die im Moment durch die politische Lage nicht wissen, ob sie irgendwann den Weg der Legalisierung beschreiten dürfen oder abgeschoben werden.

Der im Studio anwesende Videographer Richie Briñez hatte die Idee, ein Video mit erschreckenden aber auch sehr schönen Bildern, das diese Unsicherheit in der heutigen Gesellschaft dokumentiert, zu machen.

“Cuban Blues” speziell für Yumarya komponiert und “South Sudan“ sind beides Kompositionen, die Huebner für die Band Salsafuerte geschrieben hat und, die sehr gut in das Konzept von Los Soñadores passen.

“Par Un Mejor Mundo” (Für eine bessere Welt) ist ein neues Werk von Huebner wiederum speziell für das Duo von Harfe und Violine konzipiert. Durch Edmar an der Harfe wurde diese Komposition zu etwas Besonderem.

Mit “Zapato Apretao” und “Llanto De Luna” führt uns Huebner zurück in die späten 90er Jahre als er Mitglied von Johnny Almendras Band Los Jovenes Del Barrio war. Diese beiden Kompositionen stehen in der Tradition der kubanischen Cheranga Musik.

„Tu Mi Delirio“, ein Latin Standard arrangiert von Klaus Mueller, und „Yoruban Fantasy“, ein Zusammenspiel von Violine, Perkussion und elektronischen Loops, das die afrokubanische Tradition zeigt, runden das Album ab.

Mit der letzten Komposition “Buey Viejo” griff Huebner eine Komposition von seinem ersten Album wieder auf, das die einzigartige Stimme der Poetin Mappy Torres betont. Leider ist Mappy Torres Anfang 2018 verstorben – ohne sie hätte es die Idee El Violin Latino wohl nie gegeben.

Zusätzliche Information

Art

, ,

Das könnte dir auch gefallen …