Geschrieben am

Kleztory – Nigun

Wir freuen uns heute eine weitere fantastische Klezmer Platte auf unserem Label Fine Music zu veröffentlichen – Kleztory ist Klezmerseele pur! 

NIGUN (FM 222)

Elvira Misbakhova Violine
Airat Ichmouratov Klarinette, Bassklarinette, Duclar, Tambourin, Vocals
Dany Nicolas Gitarre
Mark Peetsma Kontrabass
Mélanie Bergeron Akkordeon

KLEZTORY bilden ein buntes Mosaik aus Kulturen, musikalischer Bildung und Vorlieben – von der Klassik über Jazz, Folk, Blues. Konzertbesucher erleben große Virtuosität gepaart mit starken Gefühlen.

In Kanada ist im Frühjahr 2017 nun mittlerweile das 5. Album erschienen, das bisher konsequenteste in der Entwicklung der Band und endlich auch Anlass in Europa präsenter zu sein.

Das Album NIGUN, der erste in Europa veröffentlichte Tonträger, nimmt den Hörer mit in die Tiefe des Klezmer, zwischen Tradition und Moderne. Die Stücke – eine Mischung aus Eigenkompositionen und Liedern aus dem reichen Klezmer-Repertoire Osteuropas, fügen sich in Harmonie und Freude zusammen. Beseelt, berührend, melancholisch und voller Freude – die Stücke auf NIGUN bieten ein breites Spektrum von Emotionen.

Das Album können Sie selbstverständlich ab heute bei uns bestellen, in Ihrem Lieblings-Plattenladen (wir hoffen sehr, Sie haben noch einen) einsammeln oder bequem per iTunes / Apple Music / Spotify etc. downloaden und streamen!

► GLM
► iTunes

Geschrieben am

GLM-Künstler verraten euch ihr Lieblingsrezept und empfehlen die passende Musik dazu

Heute machen wir mit unserer Rezeptreihe weiter: Chris Gall verrät uns, wie man in den Genuß eines Kabelsalates kommt:

KABELSALAT AUF CAJON

Musiker kennen ihn, Musiker lieben ihn: den Kabelsalat!
Oftmals (unfreiwillig) serviert am Ende eines langen Konzertabends noch direkt auf der Bühne – aber jeder kann in den einzigartigen Genuß kommen. Es passen alle Möglichen Kabel- und Farbkobinationen: XLR- bzw. Mikrofonkabel, Chinch-Kabel (das stammt noch aus der Zeit der Hifi-Stereoanlagen mit CD-Player), Klinken- bzw. Instrumentenkabel. Ich habe den Kabelsalat noch mit Gaffa Tape umwickelt, das gibt ihm eine schönere Form. Muss aber nicht unbedingt ein. Mit etwas Alkohol (z.B. aus einer umgekippten Bierflasche) wird er allerdings nur von den allermutigsten serviert… Klar, dazu kann man meine letzte CD „Piano Solo“ hören, mein neues Trio Album „Cosmic Playground“ (auch wenn es das noch nicht gibt, weil es erst im nächsten Jahr erscheint) aber, und das wissen nur die wenigsten: Hanon’s Fingerübungen entfalten zu Kabelsalat seine komplette Schönheit!

Für jeden, der Appetit auf „Piano Solo“ bekommen hat, halten wir folgendes Angebot bereit: Wer es bei uns mit dem Stichwort „Chris Gall´s Rezept“ bestellt (bestellungen@glm.de), bekommt 30% auf den regulären Preis!

Hörporben gibt es hier http://www.glm.de/produkt/chris-gall-piano-solo/

Geschrieben am

Klezmeyers – MORAVICA

Heute haben wir ein Schmankerl für alle Klezmer Fans und selbstverständlich auch für alle, die es werden wollen und veröffentlichen auf unserem Label Fine Music:

MORAVICA (FM 230)

Franziska Orso Clarinet
Robert Keßler Guitars, Mandolin, Percussion
David Hagen Double Bass

Die vor 20 Jahren von Franziska Orso gegründeten Klezmeyers bleiben sich auf ihrem neuen Album treu und zwar in ihrer Untreue gegenüber jeglicher musikalischer Konvention. Das neue Album „Moravica“ ist eine Weiterführung des letzten Albums „Emilias Lächeln“. Auf „Moravica“ greifen sie sich noch intensiver traditionelle und weltmusikalische Einflüsse auf.

„Moravica“ – so heißt der Fluss, der im Geburtsort eines für die Band besonderen Menschen in Rumänien entspringt. Wie der Fluss – spannend, vielfältig, einzigartig und frisch – so wirkt die Musik auf diesem Album.

Die Eigenkompositionen der Band sind inspiriert durch besondere Orte und besondere Menschen. Und so geht es auch auf „Moravica“ um den Beginn eines Lebens aber auch um dessen Ende und allem, was uns dazwischen geschieht. Auch aus der Begegnung mit dem Tod kann etwas Neues und Unsterbliches entstehen: Das Intro von „Moravica“ und „Schmetterlingshimmel“ sind einem nahestehenden Menschen eines Bandmitglieds gewidmet.

„Moravica“ ist der Versuch, das Leben als eine Reise zu verstehen, zu Orten und zu Menschen. So erklären sich auch die vielfältigen musikalischen Komponenten wie Klezmer Jazz, Blues, Flamenco und Brasil.

Eben noch an der Wolga versetzt uns das Album an den Zuckerhut, der Strom Moravica fließt plötzlich durch die Provence, ein Blues erklingt an seinem Ufer und das spanische Dorf Ronda scheint plötzlich versetz an die grüne Küste Irlands. Die drei Berliner Klezmeyers Franziksa Orso, Robert Keßler und David Hagen verschmelzen erneut scheinbar Gegensätzliches zu ihrem eigenen Stil.

Das Album können Sie selbstverständlich ab heute bei uns bestellen, in Ihrem Lieblings-Plattenladen (wir hoffen sehr, Sie haben noch einen) einsammeln oder bequem per iTunes / Apple Music / Spotify etc. downloaden und streamen!

► GLM
► iTunes

Live Termine:

08.09.2017 Schloss Jever, Jever
09.09.2017 Goldbekhaus, Hamburg
10.09.2017 Kulturforum Lüneburg, Lüneburg
17.09.2017 St.-Johannis-Kirche, Wernigerode
22.09.2017 Bflat, Berlin
24.09.2017 Kulturhof Westerbeck, Westerkappeln
07.10.2017 Alte Dorfschule Rudow, Berlin
13.10.2017 ehem. Synagoge, Sulzbach-Rosenberg
14.10.2017 Festsaal Naturkundemuseum, Regensburg
15.10.2017 Festsaal Naturkundemuseum, Regensburg
20.10.2017 Zernsdorf
21.10.2017 Katharinenkirche, Oelsnitz/Vogtl.
22.10.2017 Schloss Wolfshagen, Wolfshagen/Prignitz Brandenburg
27.10.2017 Billy Blues, Heidelberg
28.10.2017 Theater Mobile, Zwingenberg
03.11.2017 Kaffeehaus, St. Gallen Schweiz
04.11.2017 Kulturscheune, Liestal, Schweiz
11.11.2017 Artist Home, Berlin
17.11.2017 Schlossbrauerei Eichhofen, Nittendorf
18.11.2017 Trinitatiskirche, Würzburg
24.02.2018 Thalhaus, Wiesbaden
25.05.2018 Salzgitter, Klezmerfestival
21.07.2018 Rheingau Musikfestival
22.07.2018 Rheingau Musikfestival

Geschrieben am

Florian Peters Trio – 11 waves

Heute starten wir auf unserem Label Fine Music wieder voll durch mit dem FLORIAN PETERS TRIO:

11 waves (FM 229)

Florian Peters Vocals, Piano, Gitarre
Gunther Rissmann Kontrabass, Back.vocals
Roland Duckarm Schlagzeug, Percussion, Back.vocals

…erdig, luftig, farbig – über die Grenzen von Genres hinaus, Jazz-Song, Folk, Ballade und Singer-Songwriter…………… the art of trio – now!

Für den perfekten Sound ist kein Weg zu weit. Bis nach Oslo reiste das Florian Peters Trio im Mai 2016, um im legendären Rainbow Studio zusammen mit Jan Erik Kongshaug, einem der besten Toningenieure weltweit, ihr zweites Album aufzunehmen.

Florian Peters Musik ist ein Abbild dessen, was er erlebt hat und was er ist. Seine Liebe gilt den englischen, italienischen und französischen Singer/Songwritern, traditioneller Folklore, aber auch dem melodisch-rhythmischen Jazz. Die Farbigkeit, der Humor und die Echtheit, mit denen seine Geschichten im Triokontext erzählt werden, suchen hierzulande ihresgleichen.

Florian Peters liebt die Vielfalt und überrascht mit jedem Song. Dabei färbt der größte Konzertflügel der Welt den Sound blauer, klarer, weiter.
Jeder der elf handgemachten Songs steht dabei für eines der unerwarteten, unplanbaren Ereignisse im Leben, die uns beschäftigen, durch die wir gehen, mit denen wir wachsen.

Und genau wie die Wogen des Lebens auf und ab gehen, wechseln sich auch hier melancholische Momente und frech swingende uptempo – Nummern ab. Mal schwappt dem Zuhörer eine sanfte Welle von Wehmut entgegen, mal türmt sie sich energetisch auf, bricht, macht sich Raum. Immer spült sie jedoch vollste Intensität an. Die klavierorientierten Kompositionen klingen facettenreich, mal nach Jazz-Song, mal nach klassischem Folk, mal nach Pop-Ballade und mal nach modernem Singer-Songwriting. Die entspannt-angenehme Stimme des Bandleaders fügt sich dabei perfekt in die Arrangements – wobei jeder der drei kongenialen Musiker kunstvoll sein eigenes, schmuckvoll verziertes Geschichtchen dazu erzählt.

Das Album könnt ihr selbstverständlich ab heute bei uns bestellen, in eurem Lieblings-Plattenladen (wir hoffen sehr, ihr habt noch einen) einsammeln oder bequem per iTunes / Apple Music / Spotify etc. downloaden und streamen!

► GLM
► Landing Page Florian Peters Trio

Live Termine:

04.09.17 Regensburg, Jazzclub
16.09.17 München, Ars Musica – Stemmerhof
07.10.17 Dresden, Blaue Fabrik
08.10.17 Berlin, B Flat 16.11.17 Miltenberg, Beavers
23.11.17 Miesbach, Waitzinger Keller
10.12.17 Forchheim, Gasthaus zum Schloss
19.12.17 München, Pasinger Fabrik
12.01.18 Freiburg, Waldsee Jazz ohne Stress
13.01.18 Straubing, Paul Theater

Geschrieben am

GLM Sommer Aktion: Brisa do Mar & Angel Affair

Genießen Sie den Sommer? Falls Sie noch in den Urlaub fahren und den passenden Soundtrack für lange Autofahrten suchen, wie wäre es denn damit:

BRISA DO MAR mit Mulo Francel und Lisa Wahlandt!

Zusammen mit ihren kongenialen Begleitern am Bass, Klavier und Schlagzeug entführen sie uns mit Sambas und Bossanovas in ein imaginäres Sehnsuchtsland, wo alles anders ist – sinnlich, südlich, mal federleicht swingend und groovend, mal mit der typischen Tristeza der Tropen. Brisa do Mar ist ein intensiver, emotionaler Cocktail aus purer Lebensfreude und samtener Melancholie und den vielen blauen Tönen dazwischen.

Hier finden Sie Hörproben

 

Funktioniert übrigens auch sehr gut im Wohnzimmer, um sich in Urlaubsstimmung wegzuträumen…

Und wer darüber hinaus noch weiterträumen will, dem empfehlen wir diese CD:

ANGEL AFFAIR mit Mulo Francel und Nicole Heartseeker

Zwei Instrumente aus gegensätzlichen Lebenswelten. Die Orgel als feierliche Himmelsbotin im Zentrum der sakralen Tonkunst. Das Saxophon dagegen von einer fast unseriösen Laszivität und seit Hermann Hesses ‚Steppenwolf‘ Symbol für eine diabolische Gegenwelt.

Hier finden Sie Hörproben

 

Wir bieten beide CDs als Paket bis zum 31.08.2017 zum Preis von EUR 12.99 (ohne Versandkosten) an.

 

Einfach per Mail unter bestellungen@glm.de bestellen mit dem Stichwort: Sommer Aktion.

 

In diesem Sinne wünschen wir einen wunderbaren restlichen Sommer!