Geschrieben am

Ein weiterer Song der SECRET RECORDINGS: EL CHOCLO

Heute ein weiterer Song der SECRET RECORDINGS von Quadro Nuevo

EL CHOCLO

Jaime Liemann: Vocal
Mulo Francel: Tenor Saxophon
Robert Wolf: Gitarre
Andreas Hinterseher: Akkordeon
D.D. Lowka: Bass

Aufgenommen und gemischt von Wolfgang Lohmeier 2002.
Eine seltene Aufnahme mit dem kolumbianischen Sänger Jaime Liemann, der bei einigen Qadro Nuevo-Konzerten sang und leider allzu früh verstarb.

Zur Musik: https://glm.lnk.to/elchochlo

Hier gehts zu Playlist alles Secret Recordingstitel in Spotify: https://glm.lnk.to/secretrecordingsWE

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Geschrieben am

Happy Release Day: Hörbuch Zwischen Raum und Zeit – KRIENER – GHOTBI – FRANCEL – HEARTSEEKER

GLM109 Zwischen Raum und Zeit

Happy Release Day: Hörbuch Zwischen Raum und Zeit

Die Lyrik großer Poeten wie Rumi und Hafis, im persischen Original meisterlich von Reza Ghotbi rezitiert, in der deutschen Übersetzung von der Schauspielerin Ulrike Kriener mit warmem Timbre gesprochen, verwebt sich mit Musik zu einem atmosphärischen Gesamterlebnis.

Mulo Francel improvisiert über die Ikonen der europäischen Musik: Händel, Bach, Schubert, Caccini, Satie. Gemeinsam mit der Pianistin Nicole Heartseeker werden die Melodien stimmungsvoll der persischen Dichtkunst gegenüber gestellt.

So wird ein sinnlicher Zugang zur blumig-mystischen Sprachwelt der persischen Poesie und ihren kraftvollen Bildern geschaffen.

Sprecher:

Ulrike Kriener deutsch
Reza Ghotbi persisch

Musik:

Nicole Heartseeker Piano
Mulo Francel Saxophon, Klarinette

 

Weitere Infos: https://www.glm.de/produkt/kriener-ghotbi-francel-heartseeker-zwischen-raum-und-zeit/

Zum Hörbuch: https://glm.lnk.to/zwischenRaumundZeit

Geschrieben am

Happy Release Day: Berta Epple – Im Casino – Die Rente ist sicher

Sie haben im Laufe ihrer über 30-jährigen Bühnenlaufbahn schon alles erlebt. Im Blitzlichtgewitter der Fotografen und mobilen Radargeräten gehen sie unverdrossen ihren Weg.

Spielen, spielen, spielen!

Das Trio zieht dabei weite Kreise, was die musikalischen Stilrichtungen (Latin Music, Jazz, Weltmusik, Chanson) angeht und geht in seinen Liedern in die Tiefe der allzu oft verdrängten Gedanken und Emotionen.

Es ist nicht zu ändern: die 3 Epples sind ihrer Spielsucht hoffnungslos verfallen!

Was für ein Glück!

Bobbi Fischer Piano
Gregor Hübner Geige
Veit Hübner Kontrabass

Weitere Infos: https://www.glm.de/produkt/berta-epple-die-rente-ist-sicher/

Zur Musik: https://glm.lnk.to/dierenteistsicher

Geschrieben am

KURZ NACHGEFRAGT: Heute bei JAZZ A LA FLUTE – Isabelle Bodenseh und Lorenzo Petrocca

♪ Für Euer neues Album ESSENZA habt Ihr einige bekannte Standards aufgenommen. Wie kam es zu dieser Auswahl?

♫ Wir haben uns von der spontanen Freude beim Ausprobieren neuer Stücke leiten lassen. Man muss das Stück lieben, um dann im Arrangement Tiefgang und Seele hineinzu bekommen und um dem Stück einen speziellen Sound zu verleihen. Die Flötenkompatibilität und die Eignung als Duostück waren natürlich auch im Fokus. Trotz, oder auch wegen dem Minimalismus im Duo wollen wir eine große Vielseitigkeit und einen differenzierten Sound

♪ Welcher Song ist für Euch das Highlight des Albums?

♫ Lorenzo: Ich kann mich nicht entscheiden!
♫ Isabelle: Ich liebe besonders die Stücke mit Bassquerflöte. Time after time wabert so herrlich mit seinen tiefen Frequenzen durch meinen Körper.

♪ Wird man Euch live sehen können?

♫ Jetzt am 10.10. spielen wir im Birdland in Neuburg an der Donau. Am 28.10. spielen wir im Katakomben Theater im Girardet Haus in Essen, am 31.Januar 2021 wird es wieder im einen Live-Stream aus Live@Mocher’s geben. In diesen Corona-Zeiten ist es aber am besten, man informiert sich immer aktuell über unsere Webseite oder in Facebook.

Die Musik gibt es hier: ESSENZA – JAZZ A LA FLUTE

 

Geschrieben am

Noi Due E Il Gatto Caruso – Andreas Hinterseher

Noi Due E Il Gatto Caruso aus der Reihe Yearning Lock Down Songs von Andreas Hinterseher

Wie jeden Tag im frühen Morgengrauen macht sich der stolze Hahn Caruso ans Werk, jeden im unmittelbaren Umkreis aprupt aus dem Bett zu befördern. So auch an jenem Tag im August 2020, als die Band endlich wieder in Richtung Italien aufbrach.
Hin zu dem sagenumwobenen Ort Querceto, auf einem Hügel inmitten eines regelrechten Urwaldes gelegen. Einsam, meditativ, entschleunigend. In eine kreative Atmosphäre voller neuer Ideen, voller neuer Musik, befreit von jeglichem Trubel dieser Welt. Der Akkordeonist und der Trompeter, auf die Reise geschickt vom kleinen aber lauten und ausdauernden Hahn Caruso….

(Andreas Hinterseher)

Zur Musik: glm.lnk.to/caruso