Geschrieben am

Internationaler Jazz Tag

Zum Internationalen Jazz Tag hier unsere Playlist mit mehr als vier Stunden Musik:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Geschrieben am

Quiet Land – LAURA

Dem Urteil eines Mannes, der nicht nur die Geschichte des Jazz auf wie hinter der Bühne mitgeprägt, sondern als Produzent auch Michael Jackson zum „King of Pop“ gemacht hat, sollte man vertrauen: „Diese junge Frau braucht sich um ihre Karriere nicht zu sorgen. Sie ist hervorragend, und ihr alle werdet in Zukunft noch von ihr hören“ – sagt Quincy Jones über Laura.

Was 2017, als sich die beiden bei den Stuttgarter Jazz Open kennenlernten, noch eine Prophezeihung für die damals 21-jährige Sängerin Laura Kipp war, bestätigt sich jetzt. Mit ihrem Debütalbum „Quiet Land“ (Release 2.7.2021) unter dem Signum LAURA legt sie mit einer Kombination von Attributen ihr Debut-Album vor: Jugendliche Frische trifft auf erstaunliche Reife, Charisma auf Understatement, die Freiheit und Intellektualität des Jazz auf die unmittelbar emotionale Kraft von Pop, Soul und Chanson.

Hier ist ihre erste Single:
https://glm.lnk.to/QuietLandSingleFB

Mehr über LAURA und das neue Album: https://www.glm.de/kuenstler/laura/

Zum Video gehts hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschrieben am

Happy Release Day: Heute CORNELIUS CLAUDIO KREUSCH – ANTHONY COX – JOHANNES TONIO KREUSCH – GESTALT!

Es ist immer wieder faszinierend, wenn improvisierte Klänge Gestalt annehmen und zu mitreißender Musik werden. Für dieses Wunder braucht es entsprechende Musiker, die dieses Gespräch ohne Worte führen und entwickeln können. Der Jazzpianist Cornelius Claudio Kreusch und sein Bruder, der klassische Gitarrist Johannes Tonio Kreusch, haben seit langem bewiesen, dass sie dazu in der Lage sind, obwohl oder vielleicht gerade, weil sie aus unterschiedlichen musikalischen Genres und Welten kommen. Ihr jüngstes Album mit dem programmatischen Namen „GESTALT!“ aber halten sie selbst für einen wichtigen Höhepunkt ihres bisherigen Dialogs des improvisierenden Miteinanders.

Was auch am Dritten im Bunde liegt, der hier zwischen den beiden Stilistiken der Kreuschs vermittelt, das sonst nicht unproblematische, sich gerne überdeckende Gespann von Gitarre und Klavier völlig harmonisch klingen lässt und obendrein auch noch in jedem Moment ein sicheres rhythmisches Fundament ausbreitet: der amerikanische Bassist Anthony Cox. 

Die hier dokumentierte Essenz dieser spontanen Sessions begeistert. Weil diese drei begnadeten Musiker sich wie von Zauberhand geleitet in der kreativen Führung abwechseln und ergänzen; weil sie – anders etwa als bei vielen auch deswegen in Verruf geratenen Freejazz-Sessions – ein grandioses Gespür für das richtige Ending der einzelnen Improvisationen beweisen; und weil so fast jedes Movement eine Song-Struktur bekommt, obwohl diese nie beabsichtigt war.

Weitere Informationen gibt es hier: https://www.glm.de/produkt/cornelius-claudio-kreusch-anthony-cox-johannes-tonio-kreusch-gestalt/

Die Musik zum Reinhören und Bestellen: https://smarturl.it/kreuschcoxgestalt

Geschrieben am

Heute aus unserer Reihe GLM KÜNSTLER PERSÖNLICH: Wichtige Musiker für Johannes Tonio Kreusch und Cornelius Claudio Kreusch

Heute aus unserer Reihe GLM KÜNSTLER PERSÖNLICH: Wichtige Musiker für Johannes Tonio Kreusch und Cornelius Claudio Kreusch

♪ Welche Musik, welcher Musiker hat Dich als erstes stark beeindruckt?

Johannes Tonio Kreusch
♫ Von der frühen Renaissance über Bach bis Miles Davis und darüber hinaus gibt es zuviele um nur
eine oder einen zu nennen. Auf der Gitarre war es der argentinische Dichter und Gitarrist Atahualpa
Yupanqui, der mich durch seine Tiefe und Authentizität schon früh fasziniert hat.

Cornelius Claudio Kreusch
♫ Jazz. Fats Waller. Art Tatum. Bud Powel. Bill Evans. Martial Solal. Ahmad Jamal.
Herbie Hancock. George Duke. Miles Davis. Miles Davis. Miles Davis. Richter.
Pogorelich. Me, Myself & I.

Und hier gehts zur aktuellen Musik von Johannes Tonio Kreusch: SIDDHARTHA – A MUSICAL HOMAGE TO HERMANN HESSE

Und hier gehts zur aktuellen Musik von Cornelius Claudio Kreusch: CORNELIUS CLAUDIO KREUSCH – ZAUBERBERG – A MUSICAL HOMAGE TO THOMAS MANN

Geschrieben am

Happy-Release-Day: KREUSCH BROS. – ZAUBERBERG | SIDDHARTA | DER KLEINE PRINZ

Mit ihren neuen CD-Veröffentlichungen bringen die beiden Kreusch-Brüder, Cornelius Claudio Kreusch und Johannes Tonio Kreusch drei literarische Meisterwerke des 20. Jahrhunderts musikalisch zum Klingen. Die beiden Brüder sind nicht nur international gefragte Musiker sondern auch als Festivalmacher, Produzenten, Musikmanager und Entrepreneure in der Szene bekannt. Cornelius Claudio Kreusch, vom Boston Globe als „Pianist, der klingt wie kein anderer. Unendlich faszinierend zu hören.” gefeiert und sein Bruder Johannes Tonio vom Akustik Gitarre Magazin als „einer der kreativsten Gitarristen der Gegenwart“ bezeichnet, haben an bekannten Musikhochschulen in Boston, Salzburg und New York ihr Musikstudium abgeschlossen, viele CDs veröffentlicht, und konzertieren weltweit auf bedeutenden Festivals.

Zauberberg

„Als ich dann die schriftstellerische Welt von Thomas Mann kennenlernte und dabei dem ZAUBERBERG an selber Stelle in der Davoser Hochgebirgswelt wieder auf eine ganz besondere Art begegnete, erinnerte ich mich an meine Erlebnisse in dieser bizarren Berglandschaft, in diesem Sanatorium, dieser Entrücktheit und Eindringlichkeit der Natur. Ich erkannte in dieser Zeit auch für mich: Die Kunst, ob Musik, Wort oder Bild, ist der Atem des Seins. Künstler sind Menschen, deren Arbeit der Welt Schwingung und Botschaft gibt. Einige dieser Botschaften sollten nie verklingen, so auch der ZAUBERBERG des großen deutschen Schriftstellers Thomas Mann. Es ist für mich die höchste Form des literarischen Atems.“

Cornelius Claudio Kreusch

Hier gehts zur Musik: Zauberberg
Hier zu weiteren Informationen bei GLM:  https://www.glm.de/kuenstler/cornelius-claudio-kreusch/

Siddhartha

„SIDDHARTHA ist ein Suchender. Ich möchte dies auch in meiner Musik sein – ein Suchender nach neuen Klängen und musikalischen Ausdrucksformen“
Johannes Tonio Kreusch

Die SIDDHARTHA Suite entführt den Zuhörer in bis dato ungekannte Klangräume. Johannes Tonio Kreusch entlockt seinem Instrument einen wunderbaren Reichtum an Klangfarben und Effekten.

Hier gehts zur Musik: Siddhartha

Hier zu weiteren Informationen bei GLM: https://www.glm.de/kuenstler/johannes-tonio-kreusch/

 

Der kleine Prinz

„Die kurzen Geschichten um den Kleinen Prinzen, wie sie auf dieser Aufnahme zu hören sind – sind sie wirklich für Kinder? Um dies genauer zu erfahren, muss man lesen, was Antoine de Saint-Exupéry an seinen Freund Léon Werth geschrieben hat, dem er sein kleines Büchlein gewidmet hat. ‘Ich bitte die Kinder um Verzeihung, dass ich dieses Buch einem Erwachsenen widme.

Die kurzen Ausschnitte dieses Hör-Buchs vom Kleinen Prinzen sind umhüllt, umgeben und getragen von Musik. Musik, die die Worte zum Leuchten bringt, Klänge, die in die Traumwelt des Kindes führt, das einen kleinen Stern am Himmel bewohnt, auf dem alles ganz winzig ist. So klein, dass man ‘geradeaus nicht sehr weit gehen kann´“

Dorothée Kreusch-Jacob

HIer gehts zum musikalischen Hörbuch: Der kleine Prinz

Hier zu weiteren Informationen bei GLM: https://www.glm.de/produkt/antoine-de-saint-exupery-der-kleine-prinz-ein-musikalisches-hoerbuch/