Veröffentlicht am

Happy Release Day: David Weiss, Danino Weiss & Martin Weiss – Smile

„Smile“ heißt das neue Album von Martin Weiss und dem David und Danino Weiss Quartett. Und mit dem gleichnamigen Song, der berühmtesten Komposition von Charlie Chaplin, beginnt es auch. Eine Wahl, die in mehrfacher Hinsicht perfekt den Charakter des Albums beschreibt. Einmal, weil das später von Nat King Cole berühmt gemachte, heute als Jazz- und Pop-Standard von zahllosen Interpreten gespielte Stück aus dem Jahr 1936 stammt. Der Zeit, in der Django Reinhardt den in der klassischen Ära des Jazz einzigen originär europäischen Stil erfunden hat: den Gypsy Swing, auch Jazz Manouche oder Hot Jazz genannt. Dann, weil „Smile“ mit seiner hochemotionalen Mischung aus Melancholie und Trost genau zur Ambivalenz des Gypsy Swing passt. Und schließlich, weil das Stück aus dem Film „Moderne Zeiten“ stammt, der genau die Schnittstelle zwischen Tradition und Aufbruch thematisiert, um die es jetzt Martin, David und Danino Weiß musikalisch auch geht.

Zum Reinhören und Speichern oder Bestellen: https://glmmusic.de/SmileWeissWE

Mehr Informationen: https://www.glm.de/produkt/david-weiss-danino-weiss-martin-weiss-smile/

Veröffentlicht am

Happy Release Day: Hanna Sikasa – Sequel

„Sequel“ nennt die afrodeutsche Sängerin und Komponistin Hanna Sikasa ihr neues Album: „Fortsetzung“. Man könnte also an eine Fortsetzung ihres Debütalbums „Origin“ denken. An eine Fortsetzung ihres Erfolgsweges, der gerade in einer entscheidenden Phase von der Pandemie jäh unterbrochen wurde. An die Fortsetzung ihres künstlerischen Prozesses, den sie selbst für das Album so beschreibt: „Die Songs erzählen vom Loslassen und vom Wachsen, von der Suche nach der eigenen Identität, von Einsamkeit und tiefer Verbundenheit, auch mal vom Abschied nehmen – vielleicht einfach vom Erwachsenwerden.“

Zum Reinhören und Speichern oder Bestellen: https://glmmusic.de/SequelWE

Mehr Informationen: https://www.glm.de/produkt/hanna-sikasa-sequel/

Veröffentlicht am

Happy Release Day: Anthony Cox, Cornelius Claudio Kreusch, Johannes Tonio Kreusch – HOTEL CASABLANCA

Im besten Fall ist ein Musikalbum eine Reise, für die Musiker wie für die Zuhörer. Wie kaum ein anderes Fach bietet die Musik die Chance, ohne Vorbedingungen oder Grenzen von hier nach dort und von gestern nach morgen zu gelangen, mit den Gedanken wie den Gefühlen. Als universelle Weltsprache kann sie dabei jeden mitnehmen. Umso größer wird das Abenteuer, wenn die Reiseleiter aus verschiedenen Genres stammen, aber frei und unvoreingenommen einen gemeinsamen Weg suchen. So wie der Avantgarde-Bassist Anthony Cox, der Groove-orientierte Jazzpianist Cornelius Claudio Kreusch und der klassische Gitarrist Johannes Tonio Kreusch. Auf ihrem neuen Album laden die drei nun ein, im „HOTEL CASABLANCA“ einzuchecken, als Basis einer bemerkenswerten Expedition.

Zum Reinhören und Speichern oder Bestellen: https://glmmusic.de/ArgentinaWE

Mehr Informationen: https://www.glm.de/produkt/anthony-cox-cornelius-claudio-kreusch-johannes-tonio-kreusch-hotel-casablanca/

Veröffentlicht am

Happy Release Day: Le Bang Bang – Greatest Hits Vol. 10

2020 feiert das Duo LE BANG BANG Jubiläum. Vor genau zehn Jahren fand die erste Begegnung mit dem namensgebenden Urknall-Effekt statt. Ein spontan anberaumtes Bar-Konzert führte zu einem ekstatischen Aha-Moment bei Publikum wie Band gleichermaßen: Diese Sängerin und dieser Bassist – die Kombination war perfekt und LE BANG BANG geboren.

„Bang!“: Das steht für den Moment, wenn alles zu passen scheint, der Kopf ausgeschaltet wird und das dicht-intime Miteinander aus Melodie und Groove die Zeit anhält. Stefanie Boltz und Sven Faller befreien eine Vielfalt an bekannten bis ungehörten Kompositionen von unnötigem Ballast und kleiden sie in überraschende neue Kleider. Seit zehn Jahre zaubern die beiden Virtuosen nur mit Stimme und Kontrabass einen Klangkosmos, der keine Minute kalt lässt. Wie selbstverständlich schaffen sie in ihrer minimalistischen Besetzung eine knisternde Spannung, bei der man sogar in großen Konzertsälen das Fallen einer Stecknadel hören könnte. Das Publikum erlebt zwei gleichberechtigte starke Typen, bei denen die Summe von 1 plus 1 deutlich mehr als 2 ergibt.

Zum Reinhören und Speichern oder Bestellen: https://glmmusic.de/GHitsVol10WE

Mehr Informationen: https://www.glm.de/produkt/le-bang-bang-greatest-hits-vol-10/

Veröffentlicht am

Happy Release Day: Doris Orsan & Johannes Tonio Kreusch – Libertango

Mit den CDs „Dialogues“ und „Tangos & Canciones“ belebten der Gitarrist Johannes Tonio Kreusch und die Geigerin Doris Orsan das selten zu hörende Duo Violine und Gitarre neu. Reichte das Spektrum da von der klassischen Romantik über den karibischen Musikkosmos bis zur Modernen Musik, so konzentrieren sie sich bei ihrem neuen Wurf „Libertango“ zunächst auf argentinische Klangwelten. Aus einem guten Grund: Das Album zelebriert nicht nur ihre Leidenschaft für diese Musik, es basiert vor allem auf den vielen Freundschaften, die sie mit Musikern aus diesem Fach pflegen.

Zum Reinhören und Speichern oder Bestellen: https://glmmusic.de/LibertangoWE

Mehr Informationen: https://www.glm.de/produkt/doris-orsan-johannes-tonio-kreusch-libertango/