Geschrieben am

Happy Release Day – Chris Gall – Room of Silence

Heute erscheint das neue Solo-Album “Room of Silence” als CD und die Doppel-Vinyl “Room of Silence & Cosmic Playground” 

Ganz allein hat er an seinem Flügel gesessen und manchmal auch an einem fast antiken Fundstück, einem Klavier, das seine besten Tage längst hinter sich hatte, “bei dem alles klapperte und nichts perfekt war. Die Nebengeräusche sind dominant, aber genau deshalb wollte ich den haben, ich wollte den Klangcharakter wirken lassen.” Chris Gall lächelt. Auch weil der Titel seines neuen Albums “Room Of Silence” sein Versprechen erfüllt: Es lädt den Hörer ein zu einem Ausflug in die Nacht, und das zu jeder beliebigen Tageszeit.

Das Album können Sie selbstverständlich ab heute bei uns bestellen, in eurem Lieblings-Plattenladen (wir hoffen sehr, ihr habt noch einen) einsammeln oder bequem per iTunes / Apple Music / Spotify etc. downloaden und streamen!

http://smarturl.it/roomofsilence

Aktuelle Konzerttermine:

Baldham, Petrikirche                                 24.11.18

Vilgertshofen, Kulturstadl                         30.11.18

Stuttgart, Theaterhaus                              27.12.18

Bad Aibling, Librano                                 19.01.19

Bad Aibling, Librano                                 20.01.19

München, Jazzclub Unterfahrt                  23.01.19

Berlin, Piano Salon Christophori               27.01.19

München, Künstlerhaus                            21.06.19

Bad Endorf, Schloß Hartmannsberg         06.07.19

Rosenheim, Stadtbibliothek                     25.11.19

Geschrieben am

KURZ NACHGEFRAGT: heute bei Chris Gall

Chris, Du hast gerade eine kleine Tour mit Deinem Trio hinter  Dir. Wo wart Ihr denn überall?

Chris Gall: München, Traunstein, Nürnberg und Berlin

Welches  Konzert war  das Highlight?

Hmm, die Seidlvilla in München war ausverkauft, gesteckt voll. Leider sind viele nicht mehr reingekommen, aber im Saal warte Stimmung umso besser 🙂

Welcher  Titel kommt bei den Zuhörern am besten an?

Sea Line Woman ist immer ein Kracher, aber insgesamt glaub ich mögen die Leute den Stimmungsaufbau

Habt Ihr auch etwas  von Deinem neuem Album gespielt – also ein Solostück in Triobesetzung

Klar, Julia von John Lennon als Solo-Opener und als Zusage Hymn to Freedom von Oscar Peterson mit der Band, aber ganz reduziert, so wie meine Solo-Version

 

Geschrieben am

Chris Gall – allein am Piano – Ein Vorgeschmack auf das neue Album

Das neue Video zum Song “It Never Entered My Mind” macht neugierig auf das neue Soloalbum von Chris Gall.

https://www.youtube.com/watch?v=ZU1Wi7S_YLw&list=RDZU1Wi7S_YLw&start_radio=1

Hier könnt Ihr das  neue Album bestellen: http://smarturl.it/roomofsilence

 

 

Geschrieben am

Quadro Nuevo erhält Goldene Schallplatte für mehr als 100.000 verkaufte Alben ihres Erfolgsalbums MOCCA FLOR

Was für eine Erfolgsgeschichte – die Musiker von Quadro Nuevo bewiesen mit ihrem Label GLM Music und dem Vertrieb Soulfood Music Distribution eine Kontinuität, die selten zu finden ist und nun mit dem Erfolg einer Goldenen Schallplatte für das Album MOCCA FLOR gekrönt wurde. In Hamburg und München freuten sich Band, Label und Vertrieb über den Erfolg der mehr als 16-jährigen Zusammenarbeit.

Aber auch den Fans ist zu danken für ihre jahrelange Treue und die anhaltende Begeisterung!

Die neueste Veröffentlichung von Quadro Nuevo erscheint am 26. Oktober: das Hörbuch „Goethes  persische Reise“ mit den Sprechern August Zirner, Caroline Ebner und Frank Zumbach.

Wir verschenken 5x dieses neue Hörbuch handsigniert von Quadro Nuevo an diejenigen, die als erstes folgende Frage beantworten:

Für welches Album hat Quadro Nuevo die Goldene Schallplatte erhalten?

Die Antwort einfach schnell an bestellungen@glm.de senden und ein bißchen Glück haben.

Von l.n.r. Georg Löffler (GLM), Andreas Hinterseher (Quadro Nuevo), Mulo Francel (Quadro Nuevo), Michèle Claveau (GLM), Evelyn Huber (Quadro Nuevo), D.D. Lowka (Quadro Nuevo), Chris Gall (Quadro Nuevo)
v.l.n.r. Michèle Claveau (GLM), Hans Maron (Soulfood), Georg Schmitz (Soulfood), Georg Löffler (GLM), Steve Gardner (Soulfood), Jochen Richert (Soulfood)
Geschrieben am

KURZ NACHGEFRAGT: heute bei Café del Mundo

Heute feiert der Erlkönig bei eurem neuesten Video sein großes Comeback. Wie würdet ihr eure außergewöhnliche Interpretation selbst spontan mit 3 Worten beschreiben?

♫Café del Mundo: Goethe, Schubert, Flamenco!

Wieviel Arbeit steckt hinter so ein paar Minuten Video? Wieviel Zeit habt ihr dafür benötigt, was schätzt ihr?

♫Café del Mundo: Der “Flamenco-Erlkönig” hat uns über zwei Jahre begleitet. Die Idee kam nach einem Konzert mit dem Flamenco-Sänger Juan Granados im internationalen Theater Frankfurt.

Wir überlegten, welches Repertoire wir in die Zusammenarbeit mit einbringen könnten und kamen rasch auf unsere Klassiker, denn sie bilden “unsere Volksmusik”, unsere Identität und Heimat.

Der erste Versuch, den Text ins Spanische zu übertragen scheiterte kläglich bei den ersten Gesangsaufnahmen im Studio an der Rhythmik der Silben.

Der künstlerische Leiter der Kammermusikreihe auf Schloß Seehof, Karl Heinz Busch empfahl uns daraufhin den Bariton Henryk Böhm, der uns mit seiner Interpretation sofort mitten ins Herz traf.

Die Musik von Franz Schubert ist schlicht genial. Sie moduliert völlig unmerklich durch über 20 Tonarten.

Sie steigert sich hochdynamisch und geht mit der Dramaturgie des Textes und gibt dabei noch jeder Figur eine passende Rolle.

Man möchte kaum glauben, dass er dieses Meisterwerk an nur einem Tag im Jahr 1815 schrieb.

Wir haben uns daher entschieden, die Gitarrenbearbeitung exakt bei den Schubertschen Noten zu belassen, und diese mit unserer Flamencofarbe neu zu erzählen.

Das Palmas-Arrangement stammt von Rosario und ja, natürlich hört man den Ritt darin.

Im Bauerstudio haben wir uns, nachdem die Aufnahmen von “una escalera de vidiro” mit Tremenda abgeschlossen waren völlig frei auf ein Experiment eingelassen: ein Duett mit Henryk Böhm und Rosario la Tremendita.

Bassbariton meets Flamenco-Cante jondo.

Improvisiert, gemeinsam in der Gesangskabine, manches übersetzt, anderes mehr atmosphärisch-meslimatisch, mystisch eingestreut. Das war wiederum so intensiv und spannend, dass wir es auf die Platte genommen haben.

Das Konzept für das Video schrieb Michael Zoellner, Regie: Florian Breuer, Kamera und Schnitt: Maurice Graf. Das Styling stammt von Stefanie Schmidt aus Hamburg.

Ich persönlich finde im Erlkönig die Geschichte eines Vaters wieder, der sein einstmals liebes Kleinkind im Heranwachsen an die Pubertät verliert. Eine große Veränderung, Abschied einer nie mehr wiederkehrenden Zeit.

Es musste also bildlich ein Kind verschwinden.

Mit dieser Interpretation gingen wir an die Filmemacher und ich finde sie haben es großartig umgesetzt, offen für Interpretation.

Die Autoverfolgungsjagden mit 80km/h auf einem Feldweg bei Köln haben außerdem einen riesen Männerspaß gemacht.

Unter diesem Link können Sie das neue Album von Café del Mundo – BELOVED EUROPA gerne vorbestellen: https://lnk.to/BelovedEuropa