Geschrieben am

Wir feiern den International Jazz Day!

Yeah – heute feiern wir den International Jazz Day!

Wer mitfeiern will, kann sich an unserer Spotify Playlist erfreuen.

Oder noch besser versandkostenfrei bis 02.05.2018, 12:00 Uhr im GLM Shop CDs bestellen und sich von GLM eine CD dazu schenken lassen…

Wir wünschen einen jazzigen Start in die Woche!

Geschrieben am

Cornelius Claudio Kreusch & Johannes Tonio Kreusch

Heute gehen wir in die Vollen und veröffentlichen gleich vier CDs auf einmal!

Es gibt Neues von den Brüdern Cornelius Claudio Kreusch und Johannes Tonio Kreusch zu hören!

Cornelius Claudio Kreusch Black Mud Sound – Live in New York City (EC 575)

Doris Orsan & Johannes Tonio Kreusch Tangos & Canciones (FM 232)

Zeitgleich wiederveröffentlichen wir zwei legendäre und erfolgreiche Alben der Brüder:

Cornelius Claudio Kreusch Black Mud Sound (EC 576)

Johannes Tonio Kreusch Inspiración (FM233)

Zu Cornelius Claudio Kreusch:

Die vorliegende Aufnahme ist eine Live-Aufnahme der langjährigen Band „Black Mud Sound“ des Pianisten und Komponisten Cornelius Claudio Kreusch aus dem Blue Note in New York City. Das Repertoire setzt sich zusammen aus Kompositionen der Alben „Black Mud Sound“ („What?“, „Way Out“, „Nubian Queen“), und „Scoop“ („Faith“, „Feel!“) und kündigt bereits die spätere afrikanische Band-Phase des Pianisten an: „Fo Doumbé“.

Am Gesang die unvergleichliche Cheryl „Pepsii“ Riley, eine Stimme mit der Kraft einer Whitney Houston und der Lässigkeit einer Erykah Badu. Improvisatorisch ein Phänomen, setzt die Sängerin ihre Stimme wie ein Instrument ein. Der funky bass man Dave Jones gibt immer virtuos die tiefe Grundlage und erinnert an die Großen seines Instruments. Und funky „Drumette“ Lady Camille Gainer burns the house down! Kein Wunder, dass Prince sie anrief! Der Steinway Artist Cornelius Claudio Kreusch spielt auf dieser Aufnahme auch Minimoog und Fender Rhodes und nimmt sich die Tasten funky virtuos zu Herzen. Manchmal würde man meinen, Richard Tee säße an den Keyboards oder George Clinton würde auf seinen Auftritt mit der Band hinter der Bühne warten, und Macy Gray käme auch noch vorbei.

Ein unglaubliches Live Album aus dem Zentrum New Yorks, dem legendären Blue Note Jazz Club im West Village. Die Musik wie die Stadt, funky, jazzy, wild und doch mit Gefühl. Time Out New York schrieb damals über den Auftritt: „It’s a wild ride!“

Zeitgleich wird das Erfolgsalbum „Black Mud Sound“ aus dem Jahre 1994 remastered wiederveröffentlicht! Mit „Black Mud Sound“ gelang dem damals 26jährigen Cornelius Claudio Kreusch der Durchbruch in der internationalen Jazzszene. Nachdem Kreusch sein Studium am Berklee College in Bosten abgeschlossen hatte zog es ihn Mitte der 90er Jahre nach New York, das fast 20 Jahre seine Heimat werden sollte. Dort formierte er ein energiegeladenes Quarettt mit Jazz-Giants wie dem Miles Davis-Saxophonisten Kenny Garrett, sowie einem der gefragtesten Bassisten der internationalen Jazz-Szene Anthony Cox und der Schlagzeuglegende Marvin “Smitty” Smith-. Nach ausgedehnten Europa-Tourneen und Konzerten in den New Yorker Clubs wie Blue Note oder Knitting Factory trafen sich die vier zu Aufnahmen im Systems Two Studio in Brooklyn. Mit dabei war als Special Guest  auch der u.a. durch Arbeit mit Peter Gabriel und dem Kronos Quartet bekannte  marokkanische Sänger und Sinter-Spieler Hassan Hakmoun. Was damals auf Band fest gehalten wurde, ist ein Manifest der gemeinsamen Energie von vier starken musikalischen Charakteren.  Und die Geschichte über einen jungen Musiker, der es schafft in den Kreis der Größeren aufgenommen zu werden. Diese CD, die ursprünglich bei Horst Weber’s enja records erschienen ist, schaffte es auf internationale Bestenlisten und wird in manchen Lexika als eines der besten von Kenny Garrett genannt. Es ist auch Marvin „Smitty“ Smith’s letztes Album, bevor er bei der Tonight Show Band begann. Kritiken verglichen das Spiel der vier Musiker mit der Energie des John Coltrane Quartet’s.

 

Zu Johannes Tonio Kreusch:

Johannes Tonio Kreusch, „einer der kreativsten Gitarristen der Gegenwart“ (Akustik Gitarre Magazin), legt mit seiner vierten Einspielung für GLM wieder einmal ein Album mit ungewöhnlichem Repertoirewert vor. Mit „Tangos & Canciones“ widmet er sich zusammen mit seiner langjährigen Duo-Partnerin, der Geigerin Doris Orsan, vornehmlich der Musik aus Argentinien, Spanien und Kuba. Im Mittelpunkt stehen dabei zwei Weltersteinspielungen von Zyklen, die für das Duo komponiert wurden. Ebenfalls zu finden ist auf dem Album die Tango Suite „L´Histoire du Tango – Die Geschichte des Tangos“ mit welcher der Tangorevolutionär Astor Piazzolla die Entwicklungsgeschichte des Tangos nachzeichnet. Dieses legendäre Werk, wie auch sein berühmtes „Oblivion“ bekommen in der Besetzung mit Violine und Gitarre eine neue Intensität.

Als weitere Weltersteinspielung stehen die „Cuatro Piezas en Estilo Tradicional Cubano“ auf dem Programm, die der kubanische Komponist Tulio Peramo Cabrera für Doris Orsan und Johannes Tonio Kreusch geschrieben hat. Abgerundet wird „Tangos & Canciones“ mit „Una Canción“ von Aníbal Troilo, einem Weggefährten und Lehrer Astor Piazzollas und Egberto Gismontis ergreifendem „Agua e Vinho“. Beide Werke hat Tulio Peramo Cabrera für Doris Orsan und Johannes Tonio Kreusch neu arrangiert.

Zeitgleich mit der CD „Tangos & Canciones“ wird Johannes Tonio Kreuschs erfolgreiches Solo-Album „Inspiración“ wiederveröffentlicht. Die ursprünglich auf dem BMG-Label Arte Nova im Jahre 2001 erschienene CD ist hiermit remastered wieder erhältlich. Die auf dieser Einspielung zu hörenden berühmten Meisterwerke von Barrios-Mangoré, Tárrega, Albéniz, Rodrigo und Brouwer haben schon viele Gitarrenliebhaber begeistert und sind alle zutiefst inspiriert von den sechs schwingenden Saiten der spanischen Gitarre. Umrahmt wird dieses persönliche Album von zwei Improvisationen des Interpreten.

Tourdates Johannes Tonio Kreusch:

03.02. – 04.02.2018 Wertingen (D) – Gitarren Workshop

06.04.2018 Augsburg (D) – Barfüßerkirche – Duo-Konzert mit Doris Orsan (Violine)

07.03.2018 Berlin/Eichwalde (D) – Alte Feuerwache – Duo-Konzert mit Doris Orsan (Violine)

08.03.2018 Berlin (D) – Gitarrenworkshop

04.05.- 06.05.2018 Ottobrunn (D) – Wolf Ferrari Haus “Festival der Gitarre”

18.05 – 21.05.2018 Burghausen (D) – Kloster Raitenhaslach –  Pfingstfestival „Look into the Future“ – Klang, Wort & Gestalt

30.05.- 02.06.2018 Mohnheim am Rhein (D) – Andrès Segovia Wettbewerbs – Jurytätigkeit

09.06. Eching bei München (D) – Bürgerhaus – Echinger Gitarrentage – Duo-Konzert mit Doris Orsan (Violine)

22.06.- 24.06.2018 Simmersdorf (b. Erlangen) (D) – Gitarrenworkshop mit Johannes Tonio Kreusch

22.07.2018 Pasing bei München (D) –  Pasinger Fabrik – Duo-Konzert mit Doris Orsan (Violine), Münchner Gitarrenkonzerte

12.08.2018 Bad Hersbruck (D) –  19. Internationales Gitarrenfestival in Hersbruck –  Duo-Konzert mit Doris Orsan (Violine)

13.8. – 18.8.2018 Bad Hersbruck (D) – 19. Internationales Gitarrenfestival in Hersbruck – Workshop

05.10.2018 Wertingen (D) – 7. Internationales Gitarrenfestival Wertingen

26.10.- 28.10.2018 Hamburg (D) – Hamburger Gitarrenfestival – Workshop mit Johannes Tonio Kreusch

02.11. – 04.11.2018 Fraueninsel/ Chiemsee (D) Kloster – 14. Musikseminar für Gitarre und Kammermusik mit Johannes Tonio Kreusch (Gitarre) und Doris Orsan (Violine)

16.11.2018 Ottobrunn (D) – Wolf Ferrari Haus- Crossoverfestival “Classical & Beyond” mit Doris Orsan (Violine) und Giora Feidman (Klarinette)

Die Alben können Sie selbstverständlich ab heute bei uns bestellen, in Ihrem Lieblings-Plattenladen (wir hoffen sehr, Sie haben noch einen) einsammeln oder bequem per iTunes / Apple Music / Spotify etc. downloaden und streamen!

► Cornelius Claudio Kreusch – Black Mud Sound – Live in New York City
► Cornelius Claudio Kreusch – Black Mud Sound

► Doris Orsan & Johannes Tonio Kreusch Tangos & Canciones
►Johannes Tonio Kreusch Inspiración

Geschrieben am

KreuschBros. – TWO WORLDS ONE

Ab sofort ist TWO WORLDS ONE von den KreuschBros. überall im Handel erhältlich!

Cornelius Claudio Kreusch, sein Bruder Johannes Tonio Kreusch, die brasilianische Sängerin Badi Assad und Jamey Haddad vereinen auf dieser Produktion ihre Welten und haben ihre eigene musikalische Sprache gefunden.

Wie es zu diesem außergewöhnlichem Projekt kam, können Sie hier im Interview mit den beiden Kreusch Brüdern lesen.

Die Musik gibt´s hier

Geschrieben am

CDs und LPs – Soundtracks für die Seele

Erinnern Sie sich an Ihren ersten Musik – Download? Oder an Ihren ersten Musik – Stream? Nein? Wie schaut es denn mit Ihrer ersten CD aus? Oder Ihrer ersten LP? Ja genau, denken Sie jetzt sicherlich, klar, das gute Stück steht ja heute noch im CD Regal im Wohnzimmer…und dann kommen sie, die Erinnerungen, nicht nur an die Musik, sondern auch an die Zeit, Gefühle, Assoziationen, Bilder werden wach. Ist das nicht fantastisch?

Können Sie sich vorstellen, dass das mit digitalen Medien jemals der Fall sein wird? Ehrlich gesagt ist das kaum vorstellbar. Digitale Daten sind von Natur aus sehr schnelllebig und flüchtig. Ein Datenverlust, eine kaputte Festplatte oder ein Virus reichen aus, um Ihren gesamten digitalen Musikvorrat zu vernichten…und Schnelllebigkeit? Ist es das, was wir wirklich wollen? Seit jeher strebt der Mensch nach dem ewigen Leben, deswegen wirkt es geradezu paradox, dass er schöne Melodien, gespeichert in der Seele als wunderbare emotionale Erinnerungen, so leichtfertig behandelt und jederzeit einen Verlust in Kauf nimmt. Manche CDs begleiten einen ein Leben lang…

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Optik. Das Auge hört mit! Ein Stream oder Download hat im Gegensatz zu einer CD oder einer Schallplatte keine Gestaltung, kein Design, kein Herzblut…Das Artwork einer Platte ist auch ein wichtiger künstlerischer Bestandteil der Band, kann Gefühle freisetzen oder eine bestimmte Stimmung erzeugen.

Ist es nicht schön, beim Hören von guter Musik das Booklet der CD zu lesen, die Hülle zu befühlen, Vertiefungen oder Erhöhungen zu spüren beim Schriftzug wie zum Beispiel bei der neuen Doppel CD von Martin KälbererSUONO“, die sich über eine ganz besonders hochwertige Ausstattung freuen darf? Oder seine Fantasie durch schöne Bilder beim Artwork zu inspirieren und geistig auf Reisen zu gehen? Besonders imposante Fotos findet man auf der bereits mit einem Award ausgezeichneten CD „TANGO“ von Quadro Nuevo, die für die Erforschung des TANGO eine Reise nach Argentinien unternommen haben. Und warum? Richtig, sie wollten und mussten das ganze Gefühl des Tango live und in Farbe vor Ort aufsaugen, fühlen, spüren und leben. Auch das ist durch nichts zu ersetzen, Dokumentationen, Reiseführer…haben keine Chance gegen echte Eindrücke wie Geruch, Temperatur, Originalgeräusche, Bevölkerung und Essen. All das ist ein Gesamtpaket – wie auch bei einer CD oder LP.

Übrigens herrscht derzeit ein starker Trend in Richtung Vinyl! So gibt es die neuesten Produktionen von GLM auch als Langspielplatte – sowohl die „SUONO“ von Martin Kälberer, „TWO WORLDS ONE“ von den Kreusch Brüdern, als auch „TANGO“ von Quadro Nuevo – zurück zum Analogen!

Die Musik ist zwar dieselbe, aber der Ton macht die Musik. Wenn die CD die Heizung unter den Tonträgern ist, verkörpert Vinyl einen Kachelofen…und, sitzen Sie lieber vor einer Heizung, die nicht besonders spannend ist, trotzdem ihren Zweck erfüllt oder vor einem Kachelofen, der eine wohlige Wärme erzeugt, wo es knackt und knistert, wo man fast magisch angezogen wird?
Sehnsucht nach Langspiellagerfeuerplatten Romantik? Dann machen Sie sich im nächsten Plattenladen auf die Suche nach schönem Feuerholz!

Veronika Preißler, GLM Music

Geschrieben am

Die GLM Allstars unter Palmen

GLM_Allstars unter PalmenUnsere Allstars Platte relaxt gerade noch unter Palmen bevor sie sich im Herbst auf den Weg in euren CD Player macht!

Ihr könnt hier schon vorbestellen!